Sprachlicher Umgang und alltagsorientiertes Üben bei schwerer Aphasie

- vor dem Hintergrund eingeschränkter allgemein-kognitiver Funktionen -
 
 
Kursdaten:                         09.10.2020 – 10.10.2020
 
Kursgebühr:                       240,-  €
 
Teilnehmerzahl:                 20
 
Teilnehmer:                        TherapeutInnen, die mit aphasischen PatientInnnen arbeiten
                                            Interdisziplinär
 
Kursleitung:                        Dr. Ingrid Wenig, Klinische Linguistin (BKL)
 
 
Seminarbeschreibung
Die Behandlung von Menschen mit schwerer Aphasie stellt die Therapierenden vor besondere Herausforderungen, da mit den erheblichen sprachsystematischen Defiziten meist auch gravierende kognitive Einschränkungen verbunden sind, die sowohl den sprachlichen Umgang mit den Betroffenen als auch die
Durchführung von Übungssequenzen in der Therapie sehr erschweren. Damit die TherapeutInnen mit dieser Situation fachgerecht umgehen können, müssen sie die Grundlagen der Kommunikation und des sprachlichen Handelns allgemein kennen, den Zusammenhang zwischen Sprache und Exekutivfunktionen überschauen und die sprachlichen und allgemein-kognitiven Defizite bei schwerer Aphasie einordnen können.
Nach Erörterung dieser Grundlagen stellt die Referentin im Seminar einen alltagsorientierten Therapieansatz vor, der den Therapierenden eine klare Struktur und damit den Betroffenen Orientierung innerhalb des Therapiegeschehens gibt. Die Therapie zielt nicht nur auf das Verstehen und ganz elementare Produzieren sprachlicher Einheiten ab, sondern auch darauf, einen ganz elementaren sprachlichen Umgang einzuleiten, Sprache im alltagsbezogenen Handlungskontext kleinschrittig zu üben und dabei die allgemein-kognitiven Einschränkungen zu berücksichtigen. Die Betroffenen werden schrittweise auf eine elementare selbstbestimmte und aktive Teilhabe am Alltagsgeschehen vorbereitet. Der Bezug auf alltägliche, vertraute Situationen schafft Sinn und erhöht die Motivation, was auch zu einer Entlastung der therapeutischen Beziehung führt.
Das Schwergewicht der Fortbildung insgesamt liegt auf der Vermittlung aphasiedidaktischen Wissens: Es werden mögliche Ziele für die Therapie bei schwerer Aphasie formuliert, kleinschrittige Übungssequenzen erörtert und alltagsorientierte Therapiematerialien vorgestellt.
 
Zielgruppe
 
TherapeutInnen, die mit aphasischen PatientInnnen arbeiten.
Neben SprachtherapeutInnen sind auch Angehörige anderer Berufsgruppen, die in der neurologischen Reha therapeutisch tätig sind und alltagsorientiert arbeiten, herzlich willkommen!

Referenten: Dr. Ingrid Weng
Preis: 240,00 €     (inkl. MwSt.)
09.10.2020-10.10.2020
Fortbildungszentrum
Vamed Klinik Kipfenberg
Konrad-Regler-Straße 1
85110 Kipfenberg
Ansprechpartner: Frau Danielle Hecker
Danielle.Hecker@vamed-gesundheit.de
Telefon: 08465-175 156

85110 Kipfenberg
Region Bayern

Freie Plätze reservierbar

Anzahl freier Plätze: 10

Zur Reservierung

Anbieter:
HELIOS Klinik Kipfenberg
Frank Roelandt
Konrad-Regler-Straße 1
85110 Kipfenberg
Deutschland
Tel: 08465 175-66191
Fax: 08465 175-111
E-Mail: Frank.Roelandt@helios-gesundheit.de